Biografie

 

Peter Volz, bekannt auch als "der Meisterjodler" oder "Der "Schwabenjodelmann“, Jahrgang 1941 geboren im Schwarzwald, wohnt in Blaustein bei Ulm. Bereits im zarten Alter von fünf Jahren entdeckte er seine Vorliebe für die Musik. Zuerst war es die Mundharmonika, die ihn begeisterte. Mit zehn Jahren dann griff der musikalische Schwabe aus dem Schwarzwald zum Akkordeon. Jedoch gab es zu dieser Zeit, keine Möglichkeiten seine musikalischen Talente zu fördern und seine Fähigkeiten auszubauen. So "brachte" er sich das Singen, das Jodeln und das Akkordeonspielen selbst bei. Lange Zeit konnte die Musik nicht im Vordergrund seines Lebens stehen. Nach seiner Heirat gründete eine Familie, wurde Vater von drei Kindern. Die Familie stand lange Zeit im Vordergrund seines Lebens. Auch aufgrund seines Berufes kam die Musik zu kurz. Erst nachdem die Kinder erwachsen waren, widmete sich Peter wieder intensiver der Musik. Das Musizieren, Singen und Jodeln hat ihn seitdem nicht mehr losgelassen.


Motiviert durch Freunde und Bekannte, und auch durch Auftritte bei privaten Veranstaltungen, wollte er sein Jodel-Talent weiterhin nicht für sich behalten, sondern seine Leidenschaft und Freude mit anderen Menschen teilen. 1999 veröffentlichte er seine erste CD mit dem Titel "Jodeln ist mein Leben". Etliche Titel aus dieser CD waren immer wieder in den Hitparaden zu finden. Seine zweite CD, Titel "Peter Volz, der Meisterjodler, singt und jodelt für seine Freunde" wurde 2004 veröffentlicht. Wahre Schmankerl seiner Jodelkünste finden sich auf seiner dritten CD, Titel "Schwabenjodelmann", veröffentlicht 2009. Inzwischen ist Peter Volz immer wieder im Fernsehen und Radio, sowie bei diversen öffentlichen Veranstaltungen zu Gast.